Grundsatz unserer täglichen Arbeit

Schatzinsel: Konzeption

Den Grundsatz unserer täglichen Arbeit bildet unsere Konzeption, die wir Ihnen gerne vorstellen!

Das pädago­gi­sche Konzept der Kinder­ta­ges­stätte Schatz­insel basiert auf den Grund­sätzen des Situa­ti­ons­an­satzes, der Inte­gralen Lern­Kultur-Entwick­lung ILKE und den Anfor­de­rungen des Hessi­schen Bildungs- und Erziehungsplans.

Wir arbeiten und leben unseren Alltag im Haus in einer vernetzten & offenen Struktur.

Die Kinder sind innerhalb ihres Betreu­ungs­be­rei­ches Krippe und Kinder­garten vertraut mit allen Räumen, Kindern und Bezugs­per­sonen. Offenheit bedeutet für uns, eine offene Haltung zu leben und den Kindern das gesamte Haus zur Verfügung zu stellen. Die Kinder in der Schatz­insel sind neugierig und dürfen sich auspro­bieren. Sie sind nicht auf Räume und Bezugs­per­sonen fest­ge­legt, sondern haben die Möglich­keit, sich die Welt selbst­tätig und selbst­be­wusst zu erfor­schen. Wir begleiten sie dabei!

Das ILKE-Konzept beruht auf vier Grund­säulen, die es Kindern und Erwach­senen ermög­li­chen, ihr Potential entfalten zu können:

Mensch Bezie­hungen Raum­Bil­dung Struk­turen

Durch die drei Grund­säulen des Situa­ti­onss­an­satzes Ich‑, Sozial- und Bildungs­stärke orien­tiert sich unsere pädago­gi­sche Arbeit an den Lebens­si­tua­tionen der Kinder und ihrer Familien. Unser Ziel ist es, die Autonomie, Soli­da­rität und Kompe­tenzen jedes einzelnen Kindes zu stärken. Demo­kra­ti­sche Grund­werte geben ihnen dabei Halt und Orien­tie­rung, um so ihren Alltag aktiv mitge­stalten zu können.

Konzeption

Werfen Sie einen Blick auf unsere voll­stän­dige Konzeption: